top of page
Image by Kevin Schmid
Arche 21 LOgo 3 orange.png

ARCHE 21

projekt

wickiup

mobil

autark "unterwegs"

on the road und off the road

 rundum gut versorgt

liebst du es auch unterwegs

zu sein?

und am liebsten da,

wo nicht allzuviele andere sind?

Dann lohnt es ich auf jeden Fall über die verschiedensten Campingvarianten nachzudenken, die Dir auch ermöglichen, 

abseits von Campingplätzen gut versorgt zu sein.

​Wir haben schon ganz viele Campingvarianten ausprobiert und haben mittlerweile viel Erfahrung mit dem Bau von einfachen Lösungen für die Elektrik, die Wasserversorgung, Fenstereinbau, Kühlung, Heizung uvm. ...

Wir realsieren gerne auch DEIN Projekt.

Image by Tyler Lillico

unterwegs ein kuscheliges bett , 

wasser und gutes essen

womöglich

auch noch strom

und ein eigenes klo? 

herz, was brauchst du mehr :o)?

 so unterwegs zu sein?

du träumst auch davon

arche 21

dann lass dich


oder lass dein projekt 

von unseren ausbauten inspirieren


durch uns gestalten

IMG_8442.jpeg

projekt:

"gustav"

vom alten bierlaster->
 

zum schicken, multifunktionellen

 campervan

zuerst war die Idee da - dann der leere Bus - und nach ca. 9 Wochen durchgängiger Ausbauarbeit war er innen fertig, 

und es ging ab Richtung Süden :o)

erstmal die basics

Trennwand raus, Einzel-Drehsitz rein, isolieren, Boden-Aufbau, Stromversorgung, Markise, Holzkonstruktion beginnen

möbel bauen, blech verkleiden

Oberschränke, Küchenkasteln, ausziehbares Bett, Heizung, verstellbare Tischplatten, Stromverteilung, Filzverkleidungen,....

zeit für die "einrichtung" und wasserversorgung

Matratzenpolster einpassen, Bezüge nähen, Wasserversorgung und Kühlschrank einbauen

jetzt noch ein transportables kompostklo, deko,.. und ab geht`s :o)

Einsatz gekauft, Box gebaut, Polster, Decken, Geschirr, Gewand, Werkzeug, Lebensmittel rein - und ab ans Meer :o)

IMG_3621.jpeg

projekt:

"sunny"

war schon teilausgebaut,

aber nicht allzu praktisch

-> er wird zum unkomplizierten

reise-van

er bekommt eine Innenraum- Neugestaltung + eigene Stromversorgung + Dachfenster - das macht ihn optisch schöner und technisch viel praktischer.

erstmal alles alte raus aus dem bus + stromversorgung + dachluke

Einrichtung raus, alte Deckenisolierung raus, Trennwand zur Hälfte raus, Photovoltaik-Paneel montiert, Kabel verlegt,

Decke neu isoliert, Sperrholzdecke mit dimmbaren Lichtspots eingebaut und eine ganz neue Dachluke montiert

möbelbau - elektrik-versorgung für innen, einrichten und ab geht´s ...

aus mulitplex-platten wird ein kastl mit 4 türen und ein doppelbeet gebaut, wände werden gefilzt,

dann kommt noch Teppich rein, kühlschrank rein, bettzeug, klamotten und sonstiges Reisegepäck rein - und ab ans Meeeeer :o)

IMG_7486.HEIC

projekt:

"ferdinand"

ein ehemaliges Transport-Fahrzeug
 

wurde zum mulitunktionellen Alltags- 

und Reisemobil.

Wir wollten ein Fahrzeug, dass wir auch als Alltagsfahrzeug nutzen konnten -

und indem wir  gleichzeitig alles dabei haben konnten, was man so braucht,

wenn man mal am See übernachten will, bei Freunden mal länger bleiben,

und natürlich sollte es auch für längere Reisen gut geeignet sein.

das gelang uns mit dem Umbau von Ferdinand - jipieiehhh :o)

wir beginnen wieder mit den basics

Bodenplatte und Trennwand raus, Schalldämmung und Isolierung anbringen, Bodenplatte rein, Fenster- und Türenausschnitte

verstärken, Radkästen verkleiden, Einzeldrehsitz einbauen, Bettgrundgerüst bauen, alle freiliegenden Blechteile filzen, ...

nun kommt das Seitenfenster rein und die Küche 

Weiter geht es mit dem Einbau des Seitenfensters, diversen Streicharbeiten, und zum ersten Mal verbauen wir auch ein fertiges Küchenelement - ich liebe es, weil es so viel Stauraum und pratkische Laden hat.

der Klo-Hocker kommt rein und es wird schon gemütlich

Martin baut einen multifunktionellen Kompostklo-Hocker, baut die Wasserversorgung, Waschbecken, Wasserhahn mit Pumpe ein, die offenen Holzschränke bekommen Türen, Griffe, Magnetschnapper. Matratze, Bettwäsche, Teppich und Deko machen es schön langsam gemütlich.

der Stauraum unter dem Bett bekommt einen Teppich und Zurr-Haken. Dann geht es an den Einbau einer Dachluke und das Anbringen des Photovoltaikmoduls für die Ladestation im Bus. Auch ein schwenkbares Tischgestell findet noch seinen perfekten Platz.

feeeertig!! und ab zur ersten Testfahrt ans Meer :o)

Denkst Du auch bereits über ein ähnliches Projekt nach

und hast selbst nicht all die Möglichkeiten dazu

(Zeit, handwerkl. Geschick, Werkzeuge, techn. Verständnis, Platz) 

dann melde Dich gerne bei unserem Wickiup-Team:

Martin: +43 - 660 - 20 60 600

IMG_2200.jpeg

Dies ist ein Kooperations-Projekt zw. Arche21 &Wickiup  Campers

bottom of page